.

Texte + Themen

Sie finden hier eine Auswahl meiner Veröffentlichungen. Falls kein Link hinterlegt ist, schicke ich Ihnen die Beiträge gerne zu.

 

Süddeutsche Zeitung, 9. Juni 2017

"Waschgang für das Klima"
Ein Schweizer Start-up hat eine Anlage entwickelt, die Kohlendioxid aus der Luft entfernen kann. Ob die Technologie tatsächlich dem Klimaschutz nützt, hängt davon ab, wofür das Treibhausgas verwendet wird.

Süddeutsche Zeitung, 8. Juni 2017

"Die Sonne pachten"
Immer mehr Unternehmen bieten Solaranlagen zur Miete an. Hausbesitzer sparen sich so Anfangsinvestition, Wartung und Reparaturen. Doch diese Leistungen haben ihren Preis.

Neue Zürcher Zeitung, 28. April 2017

"Sommerwärme gegen die Winterkälte"
Neuartige Langzeit-Wärmespeicher sollen Haushalte im Winter mit Sonnenwärme versorgen, die im Sommer erzeugt wurde. Wirtschaftlich ist das allerdings längst noch nicht - auch, weil Öl und Gas so günstig sind.

Süddeutsche Zeitung, 28. April 2017

"Stagnierende Strompreise"
Der Ausbau der erneuerbaren Energien treibt die Strompreise in die Höhe? Stimmt nicht, wie eine neue Studie zeigt: Die Tarife sind in den vergangenen vier Jahren weitgehend konstant geblieben.

Spiegel Online, 14. April 2017

"Forscher prognostizieren gigantischen Solarboom"
Im letzten Jahr wurde weltweit ein Drittel weniger Geld in die Photovoltaik investiert als 2015. Ist der Solarboom vorüber? Im Gegenteil: Forscher prognostizieren, dass sich die installierte Kapazität bis 2030 mindestens verzehnfachen wird.

Technology Review, 5/2017

"Magnonen statt Elektronen"
Thermolektrische Generatoren können aus Abwärme Strom erzeugen. Die Herausforderung: Die  verwendeten Materialien müssen widersprüchliche Anforderungen erfüllen.

Süddeutsche Zeitung, 6. April 2017

"Hallo, Heizung!" - "Hallo, Handy!"
Die Digitalisierung macht auch vor der Heizung nicht halt: Smarte, vernetzte Steuerungen sollen den Bewohnern mehr Komfort bringen und zugleich den Energieverbrauch senken.

Spiegel Online, 5. April 2017

"Künstliche Insel für Windkraft"
Zwei Stromnetz-Betreiber wollen mitten in der Nordsee eine große künstliche Insel aufschütten. Sie soll als Stützpunkt für den Bau und Betrieb tausender Hochsee-Windräder dienen. Bis zu hundert Millionen Haushalte könnten so mit Ökostrom versorgt werden.

weiter.vorn - das Forschungsmagazin der Fraunhofer-Institute, 1/2017

"Speicher unter Wasser"
Am Grund der Weltmeere herrscht ein gewaltiger Wasserdruck. Forscher wollen diese Kräfte jetzt nutzen, um Windstrom zu speichern.

Süddeutsche Zeitung, 24. Februar 2017

"Kaum was gespart"
Eine Auswertung der Heizwärme-Verbrauchsdaten zeigt, dass die Energiewende im Heizungskeller nicht vorankommt. Zugleich wird deutlich, welch große Bedeutung hier das Nutzerverhalten hat. Der rechnerische Energiebedarf und der reale Verbrauch weichen daher häufig stark voneinander ab - ein Problem bei der Amortisationsrechnung von Investitionen in die Energieeffizienz.

Neue Zürcher Zeitung, 17. Februar 2017

"Leibspeise: Wasserstoff"
Archaeen sind echte Klimakiller: Die Mikroorganismen produzieren das hochwirksame Treibhausgas Methan. Nun sollen sie den Ausbau der erneuerbaren Energien voranbringen.

Technology Review, 3/2017

"Technik-Mythen: Wasserstoff"
Wasserstoff gilt als grüner Energieträger, da er sich mit überschüssigem Ökostrom herstellen lässt. Doch bei der Elektrolyse und beim Transport des Wasserstoffs gehen sehr viel Energie verloren.

Süddeutsche Zeitung, 20. Januar 2017

"Sparen bei Neubauten"
Ein Gebäudeenergiegesetz soll die verschiedenen Vorgaben für die Energieeffizienz von Immobilien zusammenführen. Doch der Entwurf von Bundesumwelt- und -wirtschaftsministerium ist umstritten. Immobilienverbände und Unionspolitiker halten die Anforderungen für zu hoch.

Green City Life, 1/2017

"Stadt unter Strom"
Die Elektrifizierung hat den Städten Ende des 19. Jahrhundert Wohlstand und Lebensqualität gebracht. Höchste Zeit, diesen Faden wieder aufzunehmen - indem wir Ökostrom zur Leitenergie der Metropolen machen. Ein Kommentar.

 

2016

 

Süddeutsche Zeitung, 23. Dezember 2016

"Messung im Minutentakt"
Mehr Transparenz beim Energieverbrauch kann Haushalten helfen, Strom und Wärme zu sparen. Doch das Erfassen der Daten ist vergleichsweise teuer. Das lohnt sich längst nicht für jeden Verbraucher.

Süddeutsche Zeitung, 7. Dezember 2016

"So schön, diese Windräder"
In vielen Regionen wird erbittert um den Bau von Windrädern gestritten. Zwei neue Konzepte sollen nun dafür sorgen, dass sich die Anlagen besser in die Landschaft einfügen.

Süddeutsche Zeitung, 2. Dezember 2016

"Sanierung ohne Opfer"
Energetische Sanierungen ziehen oft drastische Mieterhöhungen nach sich. Ist die Gentrifizierung die Kehrseite von Klimaschutz und Energiewende?

Neue Zürcher Zeitung, 18. November 2016

"Stromspeicher auf Tauchstation"
Am Grund des Bodensees wird derzeit ein Stromspeicher erprobt, der den Wasserdruck nutzt. Die  Technologie soll später einmal helfen, überschüssige Windenergie zu puffern.

Spiegel Online, 11. November 2016

"Wärme aus der Kloake"
Das Abwasser ist auch im tiefsten Winter noch bis zu fünfzehn Grad warm. In Stuttgart wird nun ein Neubauviertel mit Energie aus der Kanalisation versorgt. Deutschlandweit könnten bis zu vier Millionen Haushalte so heizen.

Streitfragen, November 2016 (Magazin des BDEW)

"Was wäre, wenn?"
Gastkommentar zu Blockchain in der Energiewirtschaft

Süddeutsche Zeitung, 4. November 2016

"Einfach gut"
Um den Energieverbrauch zu senken, werden Häuser mit teurer Technik ausgestattet. Dabei können Bauherren oft auch mit traditionellen Mitteln viel erreichen.

Spiegel Online, 31. Oktober 2016

"Fleisch vom Metzger - und Strom von nebenan"
Bislang ist es fast unmöglich, sich mit Strom vom Windrad nebenan zu versorgen. Die EEG-Novelle soll es nun leichter machen, Regionalstrom-Tarife anzubieten. Doch die neuen Regeln stoßen auf Kritik.

Süddeutsche Zeitung, 21. Oktober 2016

"Farbe bekennen"
Thermografiekameras machen Wärmebrücken und andere Energie-Schlupflöcher in der Gebäudehülle sichtbar. Für sanierungswillige Hausbesitzer können die Bilder eine praktische Hilfe sein. Die Interpretation der Aufnahmen ist allerdings nicht einfach.

FAZ, 12. Oktober 2016

"Neue Wege"
Russland deckt mehr als ein Drittel des deutschen Erdgas-Bedarfs. Eine gefährliche Abhängigkeit? Nicht unbedingt, meinen Experten - denn es gibt mehr und mehr Alternativen zu den Importen aus Sibirien.

Wirtschaftswoche Online, 4. Oktober 2016

"Kampf mit harten Bandagen"
Eine Auftragsstudie macht deutlich, wie hart Lobbyisten derzeit um die Zukunft der Wärmeversorgung streiten. Denn langfristig droht ein Verbot fossiler Heizkessel.

Focus, 39/2016

"Das Haus denkt mit"
Smart-Home-Technik hilft, Energie zu sparen - etwa durch eine automatische Steuerung von Heizung und Rollladen. Doch die Technik eignet sich längst nicht für jedes Haus.

FASZ, 25. September 2016

"Klimaschutz, hausgemacht"
Die deutschen Klimaziele für den Gebäudesektor sind noch in weiter Ferne. Trotzdem steht nun die geplante Verschärfung der Effizienzstandards im Neubau auf der Kippe.

Süddeutsche Zeitung, 22. September 2016

"Wasser, Holz, Sonne"
Vorarlberg will seinen gesamten Energiebedarf bis 2050 aus lokalen erneuerbaren Quellen decken. Doch das birgt Konflikte - etwa mit Naturschützern und Autofahrern.

FAZ, 15. September 2016

"Bits und Watt"
Die Energiewende verlangt eine umfassende Digitalisierung des gesamten Energiesystems - von der Erzeugung bis zum Verbrauch. Das schafft Raum für neue Geschäftsmodelle.

Green City Life, 2/2016

"Keine Angst vor der Dunkelflaute"
Forscher arbeiten derzeit mit Hochdruck an neuen Speicherkonzepten. Ihr Interesse richtet sich dabei nicht allein auf die Technologie - genauso entwickeln sie neue Ansätze zum optimalen energiewirtschaftlichen Einsatz der Speicher.

Süddeutsche Zeitung, 23. August 2016

"Strom vom Nachbarn"
Ein oder zwei Solarmodule, über die Balkonbrüstung gehängt und mit einer Steckdose verbunden - so kann man auch ohne eigenes Dach Strom erzeugen. Rechtlich ist das allerdings heikel.

Süddeutsche Zeitung, 12. August 2016

"Drei Wattstunden Strom, bitte"
Die Blockchain-Technologie soll es möglich machen, Strom direkt beim Produzenten zu kaufen, beim Nachbarn mit der Solaranlage etwa oder beim Biogas-Bauern ein Dorf weiter. Doch das Konzept liegt komplett quer zum gegenwärtigen, über Umlagen und Abgaben finanzierten Energiesystem.

"Himmlische Energie"
Das Heizen mit Sonnenwärme hat zuletzt stark an Attraktivität verloren. Eine höhere Förderung sollte die Nachfrage nach Solarthermie-Systemen ankurbeln. Der Effekt ist aber schon wieder verpufft.

Spiegel Online, 1. August 2016

"Grünes Erdgas für's Eigenheim"
In Rheinland-Pfalz werden die Bewohner einer Reihenhaussiedlung von einer Power-to-Gas-Anlage mit Strom und Wärme versorgt. Das ist teuer - auch, weil das Konzept mit allerlei Umlagen und Abgaben belegt ist.

Süddeutsche Zeitung, 26. Juli 2016

"Sonne zum Sonderpreis"
Forschern ist es gelungen, die Effizienz von Dünnschicht-Solarzellen im Labor deutlich zu steigern. Damit könnte Sonnenenergie in einigen Jahren günstiger werden als Kohlestrom - wenn es gelingt, die Erfolge auf die Massenproduktion zu übertragen.

Wirtschaftswoche Online, 15. Juli 2016

"Ohne Netz"
In der Schweiz ist jetzt das weltweit erste Mehrfamilienhaus fertig gestellt worden, das ohne Anschluss an das Stromnetz auskommt. Damit ist es nicht nur bilanziell autark.

Süddeutsche Zeitung, 8. Juli 2016

"Die neuen Stromzähler kommen"
Der Bundestag hat beschlossen, dass Großverbraucher künftig Smart Meter installieren müssen. Auch einige private Haushalte sind betroffen. Das Gesetz stößt auf heftige Kritik.

Süddeutsche Zeitung, 2. Juli 2016

"Volldampf voraus"
Solarthermische Großkraftwerke sind finanziell und technologisch eine Herausforderung. Doch im Gegensatz zur Photovoltaik können sie fast rund um die Uhr Strom erzeugen.

Süddeutsche Zeitung, 24. Juni 2016

"Batterie mit Fernsteuerung"
Wohin mit überschüssigem Solarstrom, der im Haus nicht gebraucht wird? Die Einspeisung  ins Netz lohnt heute kaum noch. Doch es gibt Alternativen, die Anlagenbetreibern höhere Erlöse bringen.

FAZ, 8. Juni 2016

"Gut vernetzt"
Poltik und Wirtschaft wollen das Energiesystem flexibler machen. Dazu sollen Strom, Verkehr und Wärmeversorgung miteinander verwoben werden.

Green City Life, 1/2016

"Stadt, Land, Strom"
Paradox: In Städten wird viel Strom verbraucht, aber nur wenig produziert. Doch gerade die Erneuerbaren bieten Chancen, Energie dort zu gewinnen, wo sie benötigt wird.

FAZ, 25. Mai 2016

"Ende einer Ehe"
Jahrzehntelang war der Gaspreis an den Ölpreis gebunden. Doch für Deutschland gilt das nicht mehr. Nicht der Preisverfall beim Erdöl, sondern die gesunkene Nachfrage und ein globales Überangebot haben die Erdgas-Importpreise purzeln lassen.

Süddeutsche Zeitung, 20. Mai 2016

"Wasserstoff marsch!"
Elektroautos allein genügen nicht, um den Verkehr klimafreundlicher zu machen. Ohne Wasserstoff - als Energiequelle für Brennstoffzellenfahrzeuge oder als Rohstoff für CO2-freie künstliche Kraftstoffe - wird die Verkehrswende nicht gelingen.

Süddeutsche Zeitung, 6. Mai 2016

"Streit um die Standards"
Bund und Länder streiten um die Energieeinsparverordnung. Die Bundesregierung will an der bestehenden Systematik festhalten, während die Länder einen technologieoffenen Ansatz bevorzugen.

Wirtschaftswoche Online, 20. April 2016

"Photovoltaik: Dünnschicht bald effizienter und günstiger als Silizium"
In den vergangenen Jahren waren Silizium-Module der Dünnschicht-Photovoltaik bei Effizienz und Kosten weit voraus. Doch zuletzt hat die Dünnschicht-Technologie stark aufgeholt.

Süddeutsche Zeitung, 1. April 2016

"Grün im Neubau"
Heizen mit erneuerbaren Energien ist teurer als mit Öl oder Gas? Stimmt längst nicht immer, wie eine Studie im Auftrag des BDEW zeigt. Allerdings sind solche Analysen nur begrenzt aussagekräftig, da die Ergebnisse stark von der langfristigen Entwicklung der Öl- und Gaspreise abhängen.

LUX, 1/2016

"Schaufenster für die ganze Welt"
Deutsche Unternehmen machen im Ausland gute Geschäfte mit Technologien, die Energie sparen oder klimafreundlichen Strom liefern. Die heimische Energiewende gibt ihnen dabei Rückenwind.

Süddeutsche Zeitung, 18. März 2016

"Vom Dach in die Steckdose"
Beinahe im Wochentakt gehen neue Mieterstrom-Projekte an den Start - der Preisverfall bei der Photovoltaik macht's möglich. Was sind die Chancen, was die Risiken dieses Geschäftsmodells?

FAZ, 24. Februar 2016

"Schlüssel für den Klimaschutz"
Deutschland wird die bis 2020 zu erfüllenden Klimaschutzziele wohl verfehlen. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass der witterungsbereinigte Primärenergieverbrauch bei der Heizwärme in den letzten Jahren nur noch marginal gesunken ist.

Spiegel Online, 23. Februar 2016

"Stromspeicher auf Tauchstation"
Forscher arbeiten daran, Energie im Meer zu speichern - mit riesigen Betonkugeln und Ballons. So wollen sie den Strom von Offshore-Windrädern besser nutzen.

Süddeutsche Zeitung, 22. Februar 2016

"Warme Strahlen"
Infrarot-Heizungen könnten veraltete Nachtspeicheröfen ersetzen. Doch Experten zweifeln, ob dies wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll ist.

Wirtschaftswoche Online, 22. Februar 2016

"Heizen mit erneuerbaren Energien: Pflicht für bestehende Gebäude?"
Experten fordern, die Pflicht zur Nutzung erneuerbarer Energien bei der Wärmeversorgung auf bestehende Gebäude auszuweiten. Doch es gibt noch andere ordnungsrechtliche Konzepte, den Öko-Anteil bei der Heizenergie zu steigern.

Süddeutsche Zeitung, 19. Februar 2016

"Dämmung - Pro und Contra"
Deutschland, das Land der Dichter und Dämmer? Von wegen: Die Fassadendämmung steht in der Kritik. Oft wird die Debatte sehr emotional geführt. In wie weit sind die Argumente berechtigt?

"Zeitung an der Wand"
Holz und Hanf, Stroh und Schilf - natürliche Materialien dämmen ähnlich gut wie Polystyrol oder Mineralwolle. Pflanzliche Produkte punkten vor allem beim Klima- und Schallschutz. Dafür sind sie aber meistens deutlich teurer.

Süddeutsche Zeitung, 11. Januar 2016

"Strom nach Bedarf"
Immer mehr Hausbesitzer nutzen Batterien, um die Energie ihrer Solaranlage zu speichern. Die Technik könnte künftig auch die Stromnetze stabiler machen.

Spiegel Online, 10. Januar 2016

"Kescher für den Klimaschutz"
Was tun, wenn wir Menschen weiter viel zu viel CO2 in die Luft blasen? Forscher haben eine Art Kescher entwickelt, mit dem sich das Treibhausgas aus der Atmosphäre fischen lässt. Experten weisen allerdings darauf hin, dass solche Technologien keine Alternativen zu einer Emissionsminderung sind.

 

2015

 

Süddeutsche Zeitung, 18. Dezember 2015

"Schwierige Fernbeziehung"
Wer mit Fernwärme heizt, ist an seinen Versorger gebunden. Manche Anbieter nutzen dieses Monopol aus, kritisieren Experten. Die Kartellämter ermitteln.

Süddeutsche Zeitung, 11. Dezember 2015

"Lokal und günstig"
Was die Novelle des Gesetzes zur Kraft-Wärme-Kopplung (KWKG) für die Mieterstrom-Modelle bedeutet.

Wirtschaftswoche Online, 10. Dezember 2015

"Energiewende unterm Weihnachtsbaum: Experimentierkästen im Test"
Die Spielwarenbranche hat die Energiewende entdeckt: Es gibt mittlerweile eine Reihe von Experimentierkästen, die Kindern und Jugendlichen vermitteln sollen, wie die erneuerbaren Energien funktionieren.

LUX, 4/2015

"Tausend Spiegel und ein hoher Turm"
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt arbeitet an solarthermischen Kraftwerken, die helfen sollen, den Strombedarf von Metropolen zu decken - und eines Tages vielleicht sogar einen Öko-Treibstoff liefern könnten.

Süddeutsche Zeitung, 24. November 2015

"Windräder unter Wasser"
Nach Sonne und Wind hat die Energiebranche nun auch das Meer entdeckt. Strömungen und Gezeiten könnten fast zehn Prozent des weltweiten Strombedarfs decken. Jetzt sollen die ersten Großkraftwerke entstehen.

Süddeutsche Zeitung, 13. November 2015

"Teure Diät"
Von 2016 an müssen Neubauten mit weniger Energie auskommen. Die Immobilienwirtschaft warnt vor steigenden Kosten. Doch die Bundesregierung will an den strengeren Standards festhalten.

Süddeutsche Zeitung, 23. Oktober 2015

"Schneller winterfest"
Die Bundesregierung senkt die energetischen Standards für den Neubau von Flüchtlingsunterkünften.

Focus, 42/2015

"Cooler kühlen"
Hausgerätehersteller arbeiten derzeit an einer neuen energieeffizienten Kühltechnologie, die den magnetokalorischen Effekt nutzt. Erste Geräte sollen 2016 auf den Markt kommen.

Wirtschaftswoche, 40/2015

"Windgas wird das Öl der Zukunft" (zusammen mit Dieter Dürand)
Power to Gas - Herausforderungen und Perspektiven. Ein Überblick.

FAZ, 8. Oktober 2015

"In der Sackgasse"
Derzeit werden in Deutschland kaum noch neue Biogasanlagen gebaut - obwohl sie wegen ihrer Flexibilität ein wichtiger Baustein der Energiewende sind.

FAZ, 22. September 2015

"Die Wärmewende"
Bei kleinen und mittelständischen Unternehmen gibt es bei der Abwärmenutzung noch großes Potenzial.

FAZ, 19. September 2015

"Mehr Schutz für die Fassade"
In den letzten Jahren sorgten einige spektakuläre Fassadenbrände für Aufsehen. Jetzt gelten strengere Anforderungen an neue Wärmedämm-Verbundsysteme.

Wirtschaftswoche Online, 15. September 2015

"Preissturz an der Strombörse: Wer ist schuld?"
Eine neue Studie zeigt, dass vor allem die gesunkenen Preise für Emissionszertifikate sowie die rückläufige Stromnachfrage Ursache für die Entwicklung am Terminmarkt ist.

Süddeutsche Zeitung, 11. September 2015

"Etikett für die Effizienz"
Neue Heizungsanlagen müssen künftig mit einem Effizienzlabel gekennzeichnet werden. Die Aussagekraft des Etiketts hält sich allerdings in Grenzen.

Das Parlament, 32/2015

"Die Balance wahren"
Stromspeicher gelten als Schlüssel zur Energiewende. Forscher arbeiten daran, die Anlagen günstiger und effizienter zu machen. Ein Überblick über die verschiedenen Technologien und Konzepte.

Wirtschaftswoche Online, 11. August 2015

"Subventionen: Hunderte Milliarden Dollar für fossile Energien"
Verschiedene Studien zeigen, dass Öl, Kohle und Gas weltweit deutlich höher subventioniert werden als erneuerbare Energien.

VDI-Nachrichten, 29/15

"Preise für Solarspeicher weiter auf Talfahrt"
Interview mit Martin Ammon, EuPD Research, zu aktuellen Entwicklungen auf dem Markt für Batteriespeicher.

LUX, 3/2015

"Aus für alte Kessel"
Interview mit einem Energieberater zur Heizungsmodernisierung

Spiegel Online, 13. Juli 2015

"Neues Wasserkraftwerk lässt Fische leben"
Wasserkraftwerke sind Todesfallen für Fische. Forscher der TU München haben jetzt eine Anlage entwickelt, die verhindert, dass die Tiere von den Turbinen zermalmt werden. In Bayern soll nun ein fischfreundliches Kraftwerk entstehen.

Süddeutsche Zeitung, 10. Juli 2015

"Solartechnik im Hitzestress"
Paradox: Unter der sommerlichen Sonne liefern Photovoltaik-Anlagen weniger Leistung als im Frühjahr. Warum ist das so?

Süddeutsche Zeitung, 3. Juli 2015

"Sonne im Keller"
Die Entwicklung von Elektroautos hat für Hausbesitzer einen angenehmen Nebeneffekt: Batteriespeicher werden immer günstiger. Doch bis sich das Speichern von Solarstrom rentiert, wird es noch etwas dauern.

Wirtschaftswoche Online, 2. Juli 2015

"Entwicklungsländer: Motor der weltweiten Energiewende"
Eine neue Studie des globalen Netzwerks REN21 zeigt, dass der Ausbau der erneuerbaren Energien derzeit vor allem von den Entwicklungsländern - inklusive China - voran getrieben wird.

Wirtschaftswoche Online, 1. Juli 2015

"Gemeinsam speichern: Großbatterie für die Nachbarschaft"
In Mannheim teilen sich einige Haushalte und Gewerbebetriebe einen großen Batteriespeicher. Der lokale Versorger MVV Energie will mit diesem Projekt verschiedene Geschäftsmodelle erproben.

FAZ, 24. Juni 2015

"Stadtwerke auf neuem Kurs"
Die Energiewende setzt die Stadtwerke kräftig unter Druck. Doch zugleich eröffnet sie den kommunalen Versorgern Spielräume für neue Geschäftsmodelle.

Focus, 22/2015

"Energie aus dem Abfluss"
Abwasser eignet sich hervorragend als Energiequelle für Wärmepumpen. Bauherren setzen immer öfter auf die Wärme aus der Kanalisation.

Süddeutsche Zeitung, 10. Juni 2015

"Heiße Diskussion"
Die heimische Stahlindustrie betrachtet die Energiepolitik Deutschlands und der EU mit Sorge. Doch die Energiewende bietet den Herstellern auch Chancen, meinen Experten.

LUX, 2/2015

"Unter Tage, über See"
Forscher arbeiten an neuen Konzepten, mit denen sich die Erzeugung und der Verbrauch von Strom entkoppeln lassen. Dabei schrecken sie auch vor spektakulären Ansätzen nicht zurück.

FAZ, 13. Mai 2015

"Grünes Fossil"
Erdgas soll bei Strom und Mobilität zum Wegbereiter der Energiewende werden. Bei der Wärme dagegen steht der Brennstoff dem klimafreundlichen Umbau des Energiesystems dagegen im Weg.

FASZ, 10. Mai 2015

"Vorsprung durch Effizienztechnik"
Der neue EU-Energiekommissar will die Energieeffizienz zu einem zentralen Thema seiner Amtszeit machen. Angesichts der hohen Energiepreise in Europa ist Energieeffizienz ein Schlüsselfaktor für die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Industrie.

Süddeutsche Zeitung, 2. Mai 2015

"Runter vom Gas"
Allen Debatten um die Abhängigkeit von russischem Erdgas zum Trotz wurden in Deutschland 2014 so viele neue Gasheizungen installiert wie nie zuvor. Die erneuerbaren Energien spielen bei der Wärmeversorgung kaum eine Rolle.

"Grüne Pflicht"
Interview mit Volker Kienzlen, Leiter des Klimaschutzagentur Baden-Württemberg, zur Förderung der erneuerbaren Energien in der Wärmeversorgung durch Instrumente des Ordnungsrechts

Süddeutsche Zeitung, 24. April 2015

"Angestupst"
"Nudging" in der Energiepolitik: Die Bundesregierung prüft, die Heizkostenverordnung zu überarbeiten, um Haushalte zu einem effizienteren Umgang mit Energie anzuhalten.

Süddeutsche Zeitung, 10. April 2015

"Sonnenstrom für den Kühlschrank"
Ein Berliner Unternehmen verknüpft Photovoltaik und Mobilfunk, um Haushalte in Ostafrika mit Energie zu versorgen.

FAZ, 10. April 2015

"Unter Strom"
Überall auf der Welt wird kräftig in neue Kohle- und Atomkraftwerke investiert. Gerät Deutschland mit seiner Energiewende ins Abseits?

LUX, 1/2015

"Klug gespart"
Ob Hausbesitzer oder Industriebetrieb: Investitionen in die Energieeffizienz machen sich oft schnell bezahlt. Dennoch hinkt Deutschland seinen Effizienz-Zielen weit hinterher.

Süddeutsche Zeitung, 26. März 2015

"Beton 2.0"
Beton ist mehr als nur ein solider Baustoff: Er kann Strom erzeugen, die Luft reinigen und sich selbst reparieren. Doch diese Eigenschaften müssen sich erst noch in der Praxis bewähren.

FAZ, 26. März 2015

"Der Sparplan"
Mit dem Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz will die Bundesregierung Unternehmen dazu bewegen, mehr für ihre Energieeffizienz zu tun. Dabei setzt die Koalition vor allem auf Markt und Wettbewerb.

Focus, 12/2015

"Es lebe die Wand"
Klima regulieren, Energie erzeugen, Feinstaub filtern: Forscher und Architekten entwickeln Fassaden, die auf ihre Umwelt reagieren können.

Süddeutsche Zeitung, 13. März 2015

"Lohnt sich das?"
Ob sich Fassadendämmungen rentieren, ist schwer umstritten. Diverse Studien kommen zu unterschiedlichen Ergebnissen. Doch pauschale Aussagen sind kaum hilfreich - denn jedes Haus ist anders.

"Ausgebremst"
Neue Vorschläge sollen Bewegung in den Streit um den Steuerbonus für energetisches Sanierungen bringen.

FASZ, 22. Februar 2015

"Wertvolle Wärme"
Die Fassadendämmung ist ökonomisch wie ökologisch umstritten. Das hat zur Folge, dass viele Hausbesitzer auf das nachträgliche Dämmen der Fassaden verzichten.

Süddeutsche Zeitung, 14. Februar 2015

"Im Schatten"
Die kommende Sonnenfinsternis ist ein Härtetest für die heimische Stromversorgung. Doch ein Blackout droht nicht, meinen Experten.

Technology Review, 2/2015

"Zu lange Leitungen?" (zusammen mit Sascha Rentzing)
Aufmacher zum Ausbau der deutschen Stromnetze

Süddeutsche Zeitung, 9. Januar 2015

"Wärme aus der Nähe"
In immer mehr Neubaugebieten werden heute Nahwärmenetze verlegt. Die Heizenergie liefern KWK-Anlagen. Das ist klimafreundlich und komfortabel - hat aber seinen Preis.

neue energie, 1/2015

"Bierbrauen für's Netzmanagement" (zusammen mit Gregor Honsel)
Demand Side Management kann einen wichtigen Beitrag dazu leisten, kurzzeitige Frequenzschwankungen im Stromnetz auszubalancieren. Warum wird dieses Instrument bislang erst so wenig genutzt?

 

2014

 

Süddeutsche Zeitung, 19. Dezember 2014

"Keine Wahl"
Immer mehr Kommunen zwingen Bauherren, ihre Gebäude an das Fernwärmenetz anzuschließen. Rechtlich ist solchen Vorgaben kaum beizukommen.

FAZ, 18. Dezember 2014

"Wachstumsmarkt Erneuerbare Energien"
Der Strommarkt ist im Umbruch, die Kosten der erneuerbaren Energien sind im Sinkflug. Damit eröffnen sich der Solar-, Wind- und Bioenergie neue Chancen.

Süddeutsche Zeitung, 12. Dezember 2014

"Für mehr Effizienz"
Die Bundesregierung will mehr Geld für energetische Sanierungen bereit stellen. Auch einkommensschwache Haushalte sollen profitieren. In vielen Punkten bleibt der Plan der großen Koalition aber vage.

LUX, 6/2014

"Das große Netz-Werk"
Die Netzbetreiber wollen Tausende Kilometer neuer Stromleitungen bauen. Ist das wirklich nötig? Wer entscheidet, was wo gebaut wird? Gibt es Alternativen? Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Netzausbau.

Süddeutsche Zeitung, 29. November 2014

"Ungenutzte Kräfte"
Deutschland läuft Gefahr, seine Energieeffizienz-Ziele zu verfehlen.

FAZ, 21. November 2014

"Die Wärmewende"
Die Hälfte des deutschen Energieverbrauchs entfällt auf die Erzeugung von Wärme. Effizientere Heiztechnik, die Verwertung von Abwärme, eine Sanierung der Gebäudehülle: Es gibt viele Hebel, bei der Wärmeversorgung Energie einzusparen.

Süddeutsche Zeitung, 21. November 2014

"Noch viel Verwirrung"
Wer eine Immobilie verkaufen oder vermieten will, muss neuerdings detaillierte Angaben zum Energieverbrauch machen. Doch Käufer und Mieter können mit den Kennzahlen oft nicht viel anfangen.

Spiegel Online, 20. November 2014

"Was macht eigentlich... Herr Rossi und seine Kernfusion?"
Der italienische Tüftler Andrea Rossi behauptet, er habe quasi in Heimarbeit einen Fusionsreaktor entwickelt. Einige Wissenschaftler prüften die Anlage - und waren durchaus beeindruckt. Doch die meisten Forscher halten Rossis Reaktor für einen Fake.

LUX, 5/2014

"Die Gasbrücke neu bauen"
Angesichts der Ukraine-Krise wächst die Sorge, Russland könne die Gaslieferungen in die EU einstellen. Experten raten vor Panikmache - empfehlen aber zugleich, Alternativen zum russischen Erdgas zu schaffen.

FAZ, 16. Oktober 2014

"Wasserstoff im Erdgasnetz"
Power-to-Gas-Anlagen erzeugen aus überschüssigem Windstrom Wasserstoff. Doch es wird noch viele Jahre dauern, bis sich dieses Konzept rentiert.

Focus, 42/2014

"Welche Heizung für wen?"
Jeder fünfte Heizkessel gilt als veraltet. Was Hausbesitzer beim Umstieg auf neue Technologien beachten sollten.

Süddeutsche Zeitung, 26. September 2014

"Ende der Drehscheibe"
Die 46 Millionen analogen Stromzähler in den deutschen Wohnhäusern sollen in den nächsten Jahren durch digitale Geräte ersetzt werden. Die "Smart Meter" helfen, Stromkosten zu sparen. Manche Experten halten den Nutzen aber nur für gering.

"Angezapft"
Interview mit der Leiterin des Fraunhofer Instituts für Angewandte und Integrierte Sicherheit zum möglichen Missbrauch von Smart-Meter-Daten

Technology Review, 10/2014

"Ab in den Untergrund?"
Erdkabel müssen nicht teuer sein, meint ein niedersächsischer Ingenieur. Er hat ein neues Konzept für die Verlegung von Höchstspannungsleitungen im Erdboden entwickelt.

LUX, 4/2014

"Im großen Stil"
Große Gebäude, viele Menschen, überholte Technik: Alte Büro- und Gewerbeimmobilien verschwenden oft viel Energie. Drei Beispiele für gelungene energetische Sanierungen.

Spiegel Online, 17. August 2014

"Heizen mit Strom: Elektrokessel für die Energiewende"
Comeback für das Heizen mit Strom: Die Stadtwerke Flensburg haben einen riesigen Elektrokessel installiert, um mit Windstrom Fernwärme zu erzeugen. Das soll die Energieversorgung sicherer machen.

Süddeutsche Zeitung, 25. Juli 2014

"Licht und Schatten"
Von der EEG-Novelle profitieren vor allem Eigenheimbesitzer, die selbst erzeugten Strom verbrauchen. Welche Folgen die Reform für Mieter und die Wohnungswirtschaft hat, ist umstritten.

pv magazine, 3/2014

"Mieterstrom-Modelle bleiben rentabel"
Die Solarbranche beklagt das Aus für das Grünstromprivileg. Mieterstrom-Modelle bleiben aber auch ohne diesen Rabatt bei der EEG-Umlage grundsätzlich attraktiv.

Süddeutsche Zeitung, 16. Juni 2014

"Großes Potenzial"
ORC-Anlagen nutzen überschüssige Abwärme, um Strom zu erzeugen. Doch die Technologie ist teuer.

Technology Review, 7/2014

"Zweites Leben für den Getränkekarton"
Verbundverpackungen wie Getränkekartons lassen sich nur schwer recyceln, da sich die Komponenten kaum voneinander trennen lassen. Eine neue Technologie soll dieses Problem jetzt lösen.

Süddeutsche Zeitung, 13. Juni 2014

"Mieter im Schatten"
Manche Immobilieneigentümer bieten ihren Mietern an, sie mit günstigem Strom aus Solaranlagen zu versorgen, die auf dem Hausdach installiert sind. Die Solarbranche fürchtet, dass die EEG-Novelle das Aus für dieses Geschäftsmodell bedeutet.

Süddeutsche Zeitung, 30. Mai 2014

"Raus aus der Sonne"
Immer weniger Hausbesitzer installieren Photovoltaikanlagen auf ihren Dächern, obwohl sie damit nach wie vor gute Renditen erzielen können. Allerdings ist das Rentabilitätsrisiko gestiegen.

Technology Review, 6/2014

"Auf Eis gelegt"
Tiefkühlhäuser können den schwankenden Ertrag von Windrädern und Solaranlagen ausgleichen, indem sie die Leistung ihrer Kältemaschinen an das Stromangebot anpassen. Warum wird dieses Potenzial bislang kaum genutzt?

LUX, 3/2014

"Mehr als heiße Luft"
Eine Reihe von Unternehmen nutzen die Abwärme von Servern und Klimaanlagen, um ihre Gebäude zu beheizen.

Wirtschaftswoche, 16/2014

"Mini-Kraftwerk im Auspuff"
Forschungsinstitute und Unternehmen arbeiten an neuen Technologien, die aus Abwärme von Motoren und Industrieanlagen Strom erzeugen.

Spiegel Online, 31. März 2014

"Forscher wollen Metallschatz aus Mülldeponien bergen"
In deutschen Mülldeponien lagern mehrere Hundert Millionen Tonnen Metalle und Brennstoffe. Wissenschaftler suchen nach Wegen, diese Materialien zu erschließen.

Süddeutsche Zeitung, 22. März 2014

"Von der Idee zum Unternehmen"
Portrait des Ökostrom- und -gasversorgers Polarstern.

Süddeutsche Zeitung, 28. Februar 2014

"Ein Sanierungsfall"
Die Bundesregierung will die Verteilung der Kosten energetischer Sanierungen zwischen Vermietern und Mietern neu regeln. Der Spagat ist schwierig: Einerseits sollen Mieter besser geschützt, andererseits die Sanierungsquoten gesteigert werden.

LUX, 1/2014

"Zeit für Visionen"
Energieschiffe, Strom aus der Schuhsohle, künstliche Photosynthese: Forscher und Ingenieure arbeiten an völlig neuen Technologien für eine klimafreundliche Energieversorgung.

Süddeutsche Zeitung, 24. Januar 2014

"Heizen mit Wind"
Wohin mit überschüssigem Wind- und Solarstrom? Einige Energieversorger wollen den Ökostrom jetzt zum Heizen nutzen. Das soll die Stromnetze entlasten. Doch längst nicht jede Stromheizung eignet sich für diese Aufgabe.

Technology Review, 2/2014

"Der Wald gibt Gas"
Holzvergaser schließen eine Lücke in der Energietechnik: Sie machen es möglich, auch in kleinem Leistungsbereich aus Holz Strom zu erzeugen.

Der Standard (Österreich), 8. Januar 2014

"Heiße Quellen in der Kanalisation"
Das österreichische Abwasser ist bisweilen so warm, dass sich damit Gebäude beheizen lassen. Pilotprojekte zeigen, was sich aus der Kanalisation heraus holen lässt.

Süddeutsche Zeitung, 3. Januar 2014

"Kaum Druck auf dem Kessel"
Die neue Energieeinsparverordnung sieht vor, dass vor 1985 installierte Heizungen binnen zwei Jahren ausgetauscht werden müssen. Wegen der vielen Ausnahmeregelungen sind jedoch nur wenige Hausbesitzer betroffen.

EffizienzHäuser, 1/2014

"EnEV 2014: Was kommt auf Bauherren zu?"
Der Bund hat die Energieeinsparverordnung novelliert. Künftig gelten strengere Vorgaben für den Energiebedarf von Neubauten. Doch Bauen muss damit nicht zwangsläufig teurer werden.

 

2013

 

Süddeutsche Zeitung, 27. Dezember 2013

"Dünnes Fundament für die zweite Säule"
Der Koalitionsvertrag gibt der Energiewende im Gebäudebereich nur wenig Schub: Konkrete Ziele fehlen, Steuerboni für Modernisierungen wurden im letzten Moment aus dem Regierungsprogramm gestrichen.

VDI-Nachrichten, 51/2013

"Pferdemist für die Biogasanlage"
Zwei neue Verfahren machen es möglich, faserreiche Biomasse zu Biogas zu vergären.

Spiegel Online, 25. November 2013

"Herr Rossi und sein Wunderreaktor"
Ein italienischer Tüftler gibt an, einen Fusionsreaktor entwickelt zu haben. Ein unabhängiger Test scheint ihn zu bestätigen. Doch es bleiben große Zweifel.

Süddeutsche Zeitung, 15. November 2013

"Neue Anreize"
Die Koalitionsverhandlungen zum Thema Energieeffizienz - ein Zwischenbericht

"Für dunkle Zeiten"
Seit einigen Monaten subventioniert der Bund den Kauf von Solarspeichern. Doch auch mit diesem Zuschuss zahlen sich die Speicher kaum aus.

Spiegel Online, 11. November 2013

"Revolution im Heizungskeller"
Brennstoffzellen-Heizgeräte erzeugen neben Wärme auch eine ganze Menge Strom. Doch das hat seinen Preis.

Süddeutsche Zeitung, 8. November 2013

"Energie aus dem Vorratskeller"
Neue Pumpspeicherkraftwerke sind heute in Deutschland kaum mehr durchsetzbar. Deshalb wollen einige Unternehmen und Forschungsinstitute Energie jetzt unterirdisch speichern.

LUX, 5/2013

"Federleicht und bärenstark"
Karbon wiegt viel weniger als Stahl oder Aluminium, ist aber genauso stabil. Der Werkstoff macht Autos und Flugzeuge leichter. Doch die Produktion von Karbon verschlingt sehr viel Strom.

"Immer genug Saft"
Energiespeicher sollen dafür sorgen, dass der Strom auch künftig zuverlässig fließt. Forschung und Industrie arbeiten an völlig neuen Konzepten - setzen aber ebenso auf Jahrzehnte alte Technologien.

Recycling Magazin, 20/2013

"Vattenfall geht in die Luft"
Vattenfall will seinen Tagebau in Jänschwalde mit Drohnen vor Metalldiebstahl schützen.

Spiegel Online, 23. September 2013

"Angriff der Photovoltaik-Guerilleros"
Mini-Solarsysteme sollen die Photovoltaik demokratisieren: Mit den Anlagen können auch Mieter ihren eigenen Strom erzeugen. Doch damit bewegen sie sich in einer rechtlichen Grauzone.

Süddeutsche Zeitung, 29. August 2013

"Neue Leitungen braucht das Land"
Netzbetreiber müssen immer öfter in die Stromversorgung eingreifen, um einen Blackout zu verhindern. Dennoch war die Versorgung zuletzt stabil, meldet die Bundesnetzagentur.

LUX Spezial - Windenergie

"Aus der Drehung"
Warum stehen Windräder still, obwohl der Wind kräftig weht?

Süddeutsche Zeitung, 19. August 2013

"Heiß umstritten"
Nachtspeicherheizungen waren eigentlich schon auf dem Abstellgleis. Die Bundesregierung hat aber kürzlich das Verbot gekippt, denn Energieversorger wollen die Anlagen als Puffer für Ökostrom nutzen - zum Entsetzen von Umweltschützern.

LUX, 4/2013

"Wir brauchen Planungssicherheit"
Interview mit dem Geschäftsführer der Stadtwerke München Florian Bieberbach zum Umbau des Energiemarkts

"Heizen mit High-Tech"
Erdgas, Heizöl oder Holz? Mit oder ohne Solarthermie? Konventioneller Kessel oder Kraft-Wärme-Koppelung? Wer sich für ein neues Heizungssystem entscheidet, hat die Qual der Wahl. Doch das Angebot wird noch größer werden - Forscher und Unternehmen arbeiten längst an völlig neuen Heizungstechnologien.

Süddeutsche Zeitung, 14. August 2013

"Energie aus dem Wald"
Holz lässt sich zu Gas verschwelen, das Strom und Wärme liefert. Diese Methode ist effizienter, als die Biomasse direkt zu verbrennen.

Süddeutsche Zeitung, 8. Juli 2013

"So ein Mist"
In Deutschland fallen jährlich 15 Millionen Tonnen Pferdemist an. Wohin damit? Forscher der Universität Hohenheim haben eine Technologie entwickelt, mit der sich Strom und Wärme aus dem Mist gewinnen lassen.

Süddeutsche Zeitung, 21. Juni 2013

"Sonne, Strom und Feuer"
Wenn es brennt, können Solaranlagen für die Feuerwehr zum Risiko werden. Doch die Gefahr wird überschätzt, meinen Experten.

LUX, 3/2013

"Ein strategisches Gebot"
Interview mit Politikberaterin Kirsten Westphal von der Stiftung Wissenschaft und Politik zu den außen- und sicherheitspolitischen Folgen der deutschen Energiewende

upgrade, 2/2013 (Wissenschaftsmagazin aus Österreich)

"Problem gelöst, Problem geschaffen"
Jede neue Technologie hat unerwünschte Nebenwirkungen. Welche das sind, wird allerdings oft erst Jahre oder gar Jahrzehnte offenbar. Die Technikfolgenabschätzung soll helfen, die Risiken zu kalkulieren.

Süddeutsche Zeitung, 8. Mai 2013

"Selbst gemacht"
Immer mehr kleine und mittelständische Betriebe produzieren ihren eigenen Strom. Das lohnt sich, weil sie dafür keine EEG-Umlage, Netzentgelte und andere Abgaben zahlen müssen. Damit allerdings ruhen die Lasten der Energiewende auf immer weniger Schultern.

Enbausa.de, 28. April 2013

"In der Baupraxis ist Nachhaltigkeit meist kein Thema"
Bericht von der "sustainable building 13"-Konferenz

Süddeutsche Zeitung, 26. April 2013

"Sonne, Holz, Erde"
Das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) soll nach der Bundestagswahl novelliert werden. In der Diskussion ist dabei die Ausweitung auf Bestandsbauten sowie die Einführung einer Abgabe auf fossile Brennstoffe.

Süddeutsche Zeitung, 22. April 2013

"Ein sanftes Gleiten"
Ein neues Motorenkonzept soll die Reichweite von Elektroautos verlängern.

Süddeutsche Zeitung, 12. April 2013

"Viele Trassen und ein Ziel"
Russland will sein Erdgas unabhängig von Transitländern über neue Pipelines nach Europa bringen - und sich damit zugleich neue Konkurrenz vom Leib halten.

Süddeutsche Zeitung, 21. März 2013

"Die Mär von der unsichtbaren Trasse"
Erdkabel gelten als Patentlösung, wenn hässliche Freileitungen Proteste auslösen. Doch die Verlegung unter der Erde ist aufwändig - und hinterlässt ebenfalls Narben in der Landschaft.

Süddeutsche Zeitung, 13. März 2013

"Die Dauerläufer"
Die Photovoltaik ist eine vergleichsweise junge Technologie. Wie lang die Module halten, lässt sich heute nur schwer voraussagen.

Wirtschaftswoche, 11/2013

"'Astreiner Boom"
Ob als Brennstoff oder Baumaterial: In Deutschland wird das Holz knapp. Unternehmen suchen nach neuen Wegen, die Holzlücke zu schließen.

Süddeutsche Zeitung, 1. März 2013

"Neuer Anreiz"
Ein Energieeffizienz-Faktor bei der Grundsteuer könnte die Sanierungsquote steigern. Doch die Wohnungswirtschaft wehrt sich gegen diesen Vorschlag.

Zeitung für kommunale Wirtschaft, 3/2013

"'Fördern, fordern, informieren"
Die Stadtwerke Aachen haben eines der bundesweit ambitioniertesten Energieeffizienz-Projekte umgesetzt.

Süddeutsche Zeitung, 15. Februar 2013

"Gemischte Bilanzen"
Kosten und Klimabilanz der verschiedenen Heizungstechnologien unterscheiden sich erheblich. Eine allgemein gültige Bewertungsformel gibt es dafür nicht.

Süddeutsche Zeitung, 7. Februar 2013

"Kraftpaket im Heizungskeller"
Brennstoffzellen können Wohnhäuser mit Wärme und Strom versorgen. Schon bald sollen die ersten Seriengeräte auf den deutschen Markt kommen.

Süddeutsche Zeitung, 31. Januar 2013

"Das Spiel mit Erde, Wasser, Luft"
Wellen- und Gezeitenkraftwerke, Algenplantagen, Drachenkraftwerke: Wissenschaftler arbeiten an neuen Konzepten, Energie zu gewinnen.

Süddeutsche Zeitung, 23. Januar 2013

"Heizen mit der Kloake"
Abwasser ist im Durchschnitt 12 bis 15 Grad warm. Diese Energie lässt sich zum Beheizen von Gebäuden nutzen.

Süddeutsche Zeitung, 10. Januar 2013

"Mein Haus, mein Kraftwerk"
Die Qualität der Heizungsanlage sowie der Gebäudehülle bekommt immer größere Bedeutung für den Wert einer Immobilie.

Spiegel Online, 4. Januar 2013

"Aus Gras wird Kohle"
Mit der hydrothermalen Karbonisierung ist es möglich, aus Pflanzenresten eine Art Biokohle zu machen, die in den bestehenden Kohlekraftwerken eingesetzt werden kann. Allerdings ist die Technologie noch sehr teuer.

Süddeutsche Zeitung, 4. Januar 2013

"Wärme mit Nebenwirkungen"
Teuer, hässlich, brandgefährlich: Die Wärmedämmung steht in der Kritik. Zu Unrecht, meinen Experten. Ein Pauschalurteil ist ohnehin nicht möglich. Bei der Beurteilung von Kosten und Nutzen schneidet jede Immobilie anders ab.

VDI-Nachrichten, 1/2013

"Energie statt Kompost"
Ein neues Verfahren macht es möglich, feuchte Biomasse in holzartige Pellets zu verwandeln.

Photovoltaik, 1/2013

"Senioren unter Strom"
Was ist eigentlich aus den Photovoltaik-Modulen geworden, die vor zwanzig Jahren im Rahmen des Tausend-Dächer-Programms auf die Dächer geschraubt wurden?

 

2012

 

Süddeutsche Zeitung, 12. Dezember 2012

"Im Rausch der Tiefe"
Wegen des Erschließens unkonventioneller Lagerstätten erlebt die USA einen Öl- und Gasrausch sondergleichen. Manche Experten warnen, dass die Euphorie schon bald wieder vorbei sein könnte.

Süddeutsche Zeitung, 5. Dezember 2012

"Sparen auf Pump"
Kommunen entscheiden sich immer öfter für Contracting-Modell, wenn sie ihre Liegenschaften energetisch modernisierungen wollen. Allerdings ist das Modell nicht in jedem Falle sinnvoll.

Süddeutsche Zeitung, 16. November 2012

"Strom aus dem Nichts"
Thermoelektrische Generatoren gewinnen aus Temperaturunterschieden Strom. So lässt sich aus der Abwärme von Motoren oder Kraftwerkskesseln Strom gewinnen.

Financial Times Deutschland, 13. November 2012

"Feuer und Flamme für Holz"
Betreiber von Kohlekraftwerken wollen Holz in ihren Anlagen mitverbrennen, um sie klimafreundlicher zu machen. Die Holzbranche fürchtet jedoch Materialengpässe.

Süddeutsche Zeitung, 10. November 2012

"Ein Kraftwerk mit acht Ecken"
Beim Bau von Windenergietürmen ist Stahl das Material der Wahl. Doch nun ist in Hannover das weltweit erste Windrad mit Holzturm errichtet worden.

Süddeutsche Zeitung, 26. Oktober 2012

"Verbrauch nach Vorschrift"
Die Energieeinsparverordnung ist eines der größten Reizthemen der Immobilienbranche. Nun wird das Regelwerk erweitert.

Financial Times Deutschland, 25. Oktober 2012

"Gutes aus der Steckdose"
Immer mehr Menschen entscheiden sich für Ökostrom. Allerdings führt längst nicht jeder Tarif zum Ausbau der erneuerbaren Energien.

Spiegel Online, 30. September 2012

"Das Solar-Sandwich"
Mit der Konzentrator-Technologie erzielen Photovoltaikhersteller doppelt so hohe Wirkungsgrade wie mit konventionellen Modulen.

Süddeutsche Zeitung, 27. September 2012

"Klein, fortschrittlich und fast unabhängig"
Das Achental im Chiemgau will bis 2020 seinen gesamten Energiebedarf aus erneuerbaren Energien decken - vor allem mit Holz aus den umliegenden Wäldern. Doch die lokale Holzwirtschaft fürchtet steigende Preise.

"Schonfrist für Altbauten"
Mit der neuen Energieeinsparverordnung werden die Anforderungen an Neubauten verschärft. Für sanierte Altbauten ändern sich die Vorgaben dagegen nicht.

Süddeutsche Zeitung, 30. August 2012

"Stromnetz im Sekundenschlaf"
Die Industrie klagt über eine wachsende Zahl von Stromausfällen im Millisekundenbereich. Der Ausbau der erneuerbaren Energien ist daran aber nicht schuld, meint die Bundesnetzagentur.

Süddeutsche Zeitung, 20. August 2012

"Da ist noch Luft drin"
Die Industrie liebt es, mit Druckluft zu arbeiten. Doch der Energieverbrauch ist dabei immens.

Spiegel Online, 13. August 2012

"Atomausstieg? Egal!"
Auch nach dem Atomausstieg sind Kernenergie-Experten hierzulande gefragt - bei deutschen Unternehmen, die Atommeiler im Ausland ausrüsten.

Photovoltaik, 8/2012

"Weniger Last für schwache Schultern"
Politik, Unternehmen und Verbraucherschützer diskutieren zurzeit intensiv über die Sozialverträglichkeit der Solarförderung - eine Zusammenfassung der Debatte.

Süddeutsche Zeitung, 11. Juli 2012

"Reserve hat Ruh"
Energieversorger wollen Gaskraftwerke abschalten, weil sich deren Betrieb nicht mehr lohnt. Sie fordern Subentionen dafür, dass sie unrentable Kraftwerke weiter am Netz halten.

"Freie Leitung"
Auch Fernwärme-Kunden sollen künftig unter mehreren Anbietern wählen können. Langfristig fällt damit das letzte Monopol im Energiemarkt.

Süddeutsche Zeitung, 28. Juni 2012

"Am Limit"
Die Stahlindustrie gehört zu den größten Energieverbrauchern des Landes. Die Konzerne sehen nur wenig Spielraum, ihre Energieeffizienz zu verbessern. Wissenschaftler sind jedoch anderer Meinung.

Zeitung für kommunale Wirtschaft, 7/2012

"'In der Flaute"
Stadtwerke scheuen die Installation von Kleinwindanlagen. Kein Wunder, sind die XXS-Windräder doch bislang nicht wirtschaftlich.

Photovoltaik, 7/2012

"Pfiat di, Solarstadl"
Landschaftsschützer kritisieren den Bau von Scheunen mit Solaranlagen im Außenbereich. Die Bundesregierung hat diesen "Solarstadln" mit der EEG-Novelle jetzt einen Riegel vorgeschoben.

Süddeutsche Zeitung, 9. Juni 2012

"Sturm im Sonnenland"
Die Solarbranche wehrt sich mit Händen und Füßen gegen die Kürzungspläne der Bundesregierung.

"Im Takt der Sonne"
Mit steigenden Energiepreisen und sinkender EEG-Vergütung wird der Eigenverbrauch von Solarstrom immer attraktiver.

"Im Schatten"
Mit Innovationen und dem Erschließen neuer Märkte will die Solarthermie-Branche an alte Erfolge anknüpfen. Zugleich fordern die Hersteller mehr staatliche Unterstützung.

VDI-Nachrichten, 1. Juni 2012

"Nur rentabel mit Wärmeverkauf"
Holzgaskraftwerke gelten mittlerweile als ausgereift. Doch wirtschaftlich sind sie damit noch lange nicht.

Photovoltaik, 6/2012

"Bürger wollen zahlen"
Mehrere Meinungsumfragen zeigen, dass die Bürger die Solarpolitik der Bundesregierung mehrheitlich ablehnen.

Süddeutsche Zeitung, 24. Mai 2012

"Mit dem Laser gegen Unkraut"
Künftig sollen Roboter Landwirten helfen, Energie und Pflanzenschutzmittel zu sparen.

Financial Times Deutschland, 7. Mai 2012

"Kein Privileg für Solarschrott"
Die EU zwingt die Photovoltaik-Branche jetzt zum Aufbau eines Recyclingsystems.

Sonne Wind & Wärme, 07/2012

"Schlechte Stimmung"
Laut einer Umfrage der IG Metall identifizieren sich Beschäftigte der Solarindustrie deutlich weniger mit ihrer Arbeit als die Mitarbeiter anderer Branchen.

Süddeutsche Zeitung, 26. April 2012

"Doppelt warm"
Manche regenerative Energien lassen sich gut kombinieren: Holzpellets und Solarthermie etwa oder Photovoltaik und Geothermie

Financial Times Deutschland, 23. April 2012

"Stromsparen am Fließband"
In vielen Industrien gehört die Energie zu den größten Kostenblöcken. Investitionen in mehr Energieeffizienz stehen allerdings häufig technische und betriebswirtschaftliche Hürden entgegen.

"Kalte Platte"
Gebäude aus der Nachkriegszeit sind oft echte Energieschleudern. Das gilt besonders für den sozialen Wohnungsbau.

Süddeutsche Zeitung, 13. April 2012

"Holz für die Bilanz"
Kraftwerksbetreiber wollen ihre Kohlemeiler klimafreundlicher machen, indem sie dort Holz mitverbrennen.

Süddeutsche Zeitung, 12. April 2012

"Strom vom Nachbarn"
Die neue Marktprämie soll die Direktvermarktung von Strom aus Windrädern und Solaranlagen fördern. Kritiker halten sie allerdings für kontraproduktiv.

Süddeutsche Zeitung, 30. März 2012

"Auf der Insel"
Energieautarke Häuser kommen ohne Anschluss an das Stromnetz aus. Doch die Unabhängigkeit hat ihren Preis.

Sonne Wind & Wärme, 05/2012

"Module neu verschalten"
Interview mit dem Smartblue-Geschäftsführer Philipp Geiger zum Monitoring von Solaranlagen.

Financial Times Deutschland, 14. März 2012

"Vorsicht, Überspannung"
Der Ausbau der Übertragungsnetze gilt als Schlüssel für das Gelingen der Energiewende. Dabei geraten jedoch die lokalen Verteilnetze aus dem Blick, die durch den Ausbau der Solar- und Windenergie belastet werden.

Süddeutsche Zeitung, 28. Februar 2012

"Die Spur der Schrott-Diebe"
Aufgrund der hohen Rohstoffpreise sind Edelmetalle heute ein begehrtes Diebesgut. Unternehmen wollen sich dagegen mit High-Tech wappnen.

Spiegel Online, 25. Februar 2012

"Beschichtung treibt Solarzellen zu Höchstleistungen"
Solarforscher aus Cambridge haben eine Technologie entwickelt, mit der Modulhersteller die Wirkungsgrade ihrer Produkte deutlich steigern könnten.

Süddeutsche Zeitung, 24. Februar 2012

"Heizung in fremden Händen"
Trotz Sanierungsstau in den Heizungskellern kommt das Wärme-Contracting in Wohngebäuden nicht voran. Die Mietrechtsnovelle soll das jetzt ändern.

Süddeutsche Zeitung, 1. Februar 2012

"Wende mit Nebenwirkungen"
Nach dem Aus für die acht alten Atommeiler importiert Deutschland mehr Strom aus den Nachbarländern. Das hat aber auch betriebswirtschaftliche Gründe. Denn mitunter ist es günstiger, Strom einzukaufen als in eigenen Anlagen zu produzieren.

Sonne Wind & Wärme, 01/2012

"Solarbranche im Fußballfieber"
Wegen des wachsenden Wettbewerbsdrucks engagieren sich die Modulhersteller verstärkt in der Bundesliga. Denn der zwingt die Unternehmen, in das Branding zu investieren.

Zeitung für kommunale Wirtschaft, 1/2012

"'Gas aus dem Wald"
Holzgas-Kraftwerke gelten technologisch als ausgereift. Ob sie wirtschaftlich sind, hängt vom Wärmeabsatz sowie vom Zugriff auf die Biomasse ab.

Beitrag im Buch "Blockheizkraftwerke" (Süddeutscher Verlag, Hg. Herbert Lechner), Januar 2012

"Heizsysteme im Vergleich"
Übersicht über die Vor- und Nachteile aller gängigen Heizungssysteme

2011

 

Spiegel Online, 19. Dezember 2011

"Solarindustrie plagt sich mit Altlasten"
Die Solarbranche streitet seit Jahren über die Einrichtung eines Entsorgungssystems. Jetzt reicht es der EU: Künftig fällt die Photovoltaik unter die Elektroschrott-Richtlinie.

Spiegel Online, 11. Dezember 2011

"Frau Antje heizt mit Kohle"
Die neue niederländische Regierung hat die Klimaziele und die Erneuerbare-Energien-Förderung deutlich reduziert. Stattdessen setzt das Land auf fossile Energien und CCS.

Spiegel Online, 10. Dezember 2011

"Herr Rossi sucht das Glück der Menscheit"
Ein italienischer Unternehmer behauptet, einen Fusionsreaktor entwickelt zu haben. Doch er weigert sich, die Anlage einer unabhängigen Prüfung unterziehen zu lassen.

Financial Times Deutschland, 8. Dezember 2011

"Leben im Haus"
Smart-Home-Geräte bringen vor allem einen Komfortgewinn. Die Energieersparnis ist dagegen zu vernachlässigen.

Photovoltaik, 12/2011

"Der Sonnengott soll's richten"
Der griechische Solarmarkt entwickelt sich trotz hoher Vergütungssätze nur langsam. Projektentwickler tun sich schwer, eine Finanzierung auf die Beine zu stellen.

Financial Times Deutschland, 28. November 2011

"Handel mit heißer Luft"
Ob die Preise für CO2-Emissionsrechte steigen oder fallen, hängst längst nicht nur von den Bemühungen der Industrie um mehr Klimaschutz ab.

Süddeutsche Zeitung, 26. November 2011

"Abschied von der Amtsstube"
Stadtwerke rüsten sich für die Energiewende - und versuchen, ihr Langweiler-Image loszuwerden.

Spiegel Online, 19. November 2011

"Schwitzen wärmt 20.000 Menschen"
In Ulm geht jetzt Deutschlands erste Holzgas-Kraftwerk in Betrieb. Der elektrische Wirkungsgrad ist deutlich höher als bei konventionellen Biomasse-Kraftwerken - ebenso aber auch die Kosten.

Süddeutsche Zeitung, 18. November 2011

"Nebenberuf Windmüller"
Kleinwindanlagen kann jedermann selber Windstrom erzeugen. Doch das lohnt nur, wenn die Energie selbst verbraucht wird.

"Der Markt wächst langsam, aber stetig"
Interview mit Siebo Smit, Vorsitzender des Bundesverbands Kleinwindanlagen, zum Marktpotenzial der Technologie.

Süddeutsche Zeitung, 16. November 2011

"Viel Wind für's Reihenhaus"
Virtuelle Kraftwerke sollen helfen, die Schwankungen der Energie aus regenerativen Quellen auszugleichen.

"Die perfekte Abstimmung"
Mit einem systematischen Energiemanagement können Unternehmen viel Geld sparen. Doch immer wieder scheitern die Initiativen für mehr Energieeffizienz an der Komplexität der Aufgabe.

Financial Times Deutschland, 14. November 2011

"Stromnetz in Balance"
In Mannheim wird die Zukunft der Stromversorgung erprobt: Ein Steuerungsgerät verschiebt den Stromverbrauch von Haushalten in Zeiten, in denen viel Solar- und Windstrom zur Verfügung steht.

Süddeutsche Zeitung, 5. November 2011

"Kraftwerk im Rucksack"
Organische Solarzellen eröffnen der Photovoltaik neue Einsatzfelder. Doch bis zur Serienreife muss die Technologie noch günstiger und langlebiger werden.

Financial Times Deutschland, 25. Oktober 2011

"Energie aus eigener Hand"
Immer häufiger schließen sich Bürger zu Genossenschaften zusammen, um selber Energie zu erzeugen.

capital.de, 23. Oktober 2011

"Zum Heizen unbeliebt"
Der Anteil der Erneuerbaren Energien an der Wärmeversorgung ist seit Jahren rückläufig. Eine Verstetigung der Fördermittel könnte diesen Trend umkehren.

Photovoltaik, 11/2011

"Angestellte reden mit"
Jahrelang galt die Photovoltaik als betriebsratsfreie Zone. Doch das hat sich geändert: Vor allem in den großen Unternehmen haben die Beschäftigten Arbeitnehmervertretungen gewählt.

Beitrag im Buch "Die grüne Revolution" (Süddeutscher Verlag, Hg. Marc Beise), Oktober 2011

"Energie aus dem Schwarzwald"
Portrait des Ökostromanbieters EWS Schönau.

Süddeutsche Zeitung, 29. September 2011

"Mit Hochdruck in die Tiefe"
Unternehmen wollen hierzulande bisher ungenutzte Erdgasvorkommen erschließen. Doch Umweltschützer und Anwohner protestieren.

LUX - Das Energie-Supplement zur Süddeutschen Zeitung, 5/2011

"Ganz groß im Energiesparenl"
Das Empire State Building wird zurzeit von Grund auf energetisch saniert.

"Gas macht mobil"
Nach dem Willen der Bundesregierung soll bis 2018 vier Prozent des Kraftstoffverbrauchs auf Erdgas entfallen. Die Autohersteller reagieren mit einer Modelloffensive.

Süddeutsche Zeitung, 9. September 2011

"Klimaschonende Kessel"
Trotz steigender Brennstoffpreise werden Gasheizungen immer beliebter.

Süddeutsche Zeitung, 7. September 2011

"Aus dem Trott"
Stromanbieter investieren in die Pflege ihrer Marken, um ihre Kunden zu binden.

Erneuerbare Energien, 9/2011

"Viel Platz, wenig Raum"
Im Zuge der Energiewende wollen viele Kommunen und Landkreise neue Flächen für die Windenergie ausweisen.

Süddeutsche Zeitung, 28. August 2011

"'Neue Grundrisse als Chance"
Interview mit dem Architekten Jörg Sturm zur energetischen Sanierung von Hochhäusern.

Photovoltaik, 9/2011

"Kickstart für den Markteintritt"
Das Solardachprogramm der "Exportinitiative Erneuerbare Energien" soll deutschen Unternehmen helfen, auf internationalen Märkten Fuß zu fassen.

Süddeutsche Zeitung, 19. August 2011

"'Mein Block' wird grün"
Das Märkische Viertel in Berlin wird für eine halbe Milliarde Euro auf Niedrigenergiehaus-Standard gebracht.

Süddeutsche Zeitung, 29. Juli 2011

"Urbaner Öko-Leuchtturm"
In Freiburg steht Deutschlands erstes Hochhaus mit Passivhausstandard. Die Investition rechnet sich allerdings nur bedingt.

Süddeutsche Zeitung, 27. Juli 2011

"Licht und Wärme vom Acker"
Die Metropolregion Hannover will bis 2050 seinen gesamten Energiebedarf aus erneuerbaren Quellen decken.

LUX - Das Energie-Supplement zur Süddeutschen Zeitung, 4/2011

"Mehr Wärme mit weniger Energie"
Zahlreiche Unternehmen und Verbände haben sich zur "Allianz für Gebäude-Energie-Effizienz" zusammengeschlossen.

Süddeutsche Zeitung, 2. Juli 2011

"Stromverkäufer suchen, betreuen, binden"
Die Bereitschaft der Stromkunden zum Wechsel ihres Versorgers wächst. Die Anbieter reagieren darauf, indem sie ihren Vertrieb ausbauen.

Photovoltaik, 7/2011

"Trügerische Sicherheit"
Die Verbraucherzentrale NRW hat mehrere Modulhersteller aufgrund ihrer Garantiebedingungen abgemahnt. Die Solarfirmen wollen ihre Klauseln nun kundenfreundlicher gestalten.

Süddeutsche Zeitung, 10. Juni 2011

"Mehr Engagement für Nachhaltigkeit"
Immer mehr Firmen investieren in die Energieeffizienz ihrer Immobilien.

Financial Times Deutschland, 8. Juni 2011

"Rauf und runter"
Flexible Gaskraftwerke sollen helfen, den schwankenden Ertrag von Wind- und Solaranlagen auszugleichen.

Süddeutsche Zeitung, 6. Juni 2011

"Mehr Sonne im Strom"
Der Anteil der Photovoltaik soll sich bis 2020 fast vervierfachen. Ein Deckel für den Anlagenzubau könnte die Entwicklung jedoch ausbremsen.

"Wärme von oben"
Nach einem schwachen Jahr hofft die Solarthermiebranche jetzt mit dem neuen Marktanreizprogramm auf eine steigende Nachfrage.

Süddeutsche Zeitung, 4. Juni 2011

"Sonnenkraft für übermorgen"
Deutsche Solar-Forschungsinstitute bieten Wissenschaftlern attraktive Aufgabenfelder. So kompensieren sie das im Vergleich mit der Industrie niedrigere Gehaltsniveau.

Süddeutsche Zeitung, 31. Mai 2011

"Erdgas aus Wind"
Forscher wollen mit Windrädern und Solarkraftwerken synthetisches Erdgas gewinnen. Mit dem künstlich erzeugten Methan könnte man die Stromschwankungen von erneuerbaren Energiequellen ausgleichen.

Photovoltaik, 6/2011

"Betreten verboten"
Zwei neue Studie haben untersucht, wie sich Risse in Solarzellen auf die Erträge der Module auswirken.

LUX - Das Energie-Supplement zur Süddeutschen Zeitung, 3/2011

"Wir brauchen die Energiewende"
Interview mit Stephan Kohler, Geschäftsführer der Deutschen Energie-Agentur, zu den Kosten der Energiewende.

Süddeutsche Zeitung, 6. Mai 2011

"Kühlen und Heizen mit Erdsonden"
Geothermie eignet sich auch für Gewerbebauten, sofern die Gebäude gut gedämmt sind.

Süddeutsche Zeitung, 5. Mai 2011

"Blei auf dem Dach"
Kristalline Module enthalten Blei, obwohl es längst umweltfreundliche Alternativen gibt.

Süddeutsche Zeitung, 29. April 2011

"Haus mit Augen"
Mit Smart-Home-Lösungen können Hausbesitzer die Gebäudetechnik automatisieren. Das spart bringt Komfort und spart Energie.

Financial Times Deutschland, 15. April 2011

"Neue Netze für den Ural"
Russland will seinen Energieverbrauch in den nächsten zehn Jahren um 40 Prozent senken. Das verschafft deutschen Unternehmen Exportchancen.

Photovoltaik, 5/2011

"Um Googles Gunst buhlen"
Viele Solarteure haben bei Websitegestaltung und Suchmaschinenmarketing Nachholbedarf.

Süddeutsche Zeitung, 13. April 2011

"Sonne für die Spülmaschine"
Mit der letzten Novelle des EEG wurde der Eigenverbrauch von Solarstrom attraktiver gemacht. Neue Steuerungsgeräte sollen helfen, mehr Solarstrom vor Ort zu nutzen.

Süddeutsche Zeitung, 8. April 2011

"Grünstrom aus dem Schwarzwald"
Deutschlands drittgrößter Ökostromversorger EWS Schönau ist aus einer lokalen Anti-AKW-Initiative hervorgegangen.

Financial Times Deutschland, 6. April 2011

"Grüne Welle in der Stadt"
Kommunale Unternehmen investieren in erneuerbare Energien und effiziente Gaskraftwerke. Sie hoffen auf einen schnellen Atomausstieg.

"Wettbewerb für Anfänger"
Immer mehr Energiekunden wechseln ihren Abieter – für große Versorger eine neue Erfahrung. Sie reagieren mit mehr Service und dem Aufbau von Ökostrom- und Billigmarken.

Zeitung für kommunale Wirtschaft, 4/2011

"'Kein Problem mit Nässe"
Eine neue Generation von Holzheizkraftwerken kann auch aus minderwertiger Biomasse Energie erzeugen.

Zeit Online, 24. März 2011

"Strom gewinnen mit Techno und Trance"
Mini-Kraftwerke gewinnen Strom aus Bewegung, Druck und Abwärme. Damit lassen sich Sensoren betreiben, die Klimaanlagen und Autoelektronik steuern könnten.

Süddeutsche Zeitung, 22. März 2011

"'Frisch vom Kiosk"
Ein kenianischer Unternehmer baut in seiner Heimat ein Netz von einfachen, aber wirkungsvollen Anlagen für die Wasseraufbereitung auf.

VDI-Nachrichten, 12. März 2011

"Strom und Wärme aus einem Modul"
Bei der Koppelung von Solarthermie und Photovoltaik in Hybridmodulen tritt ein Zielkonflikt auf.

LUX - Das Energie-Supplement zur Süddeutschen Zeitung, 2/2011

"Heute investieren, morgen sparen"
Die Industrie leidet unter hohen Energiekosten. Doch vor allem in der industriellen Fertigung stecken noch erhebliche Sparpotenziale.

Süddeutsche Zeitung, 9. März 2011

"Propeller auf dem Dach"
Kleinwindanlagen lohnen nur, wenn es gelingt, den gesamten Strom selbst zu verbrauchen.

Stuttgarter Nachrichten, 2. März 2011

"Konfliktscheu"
Gastkommentar zur Energiepolitik Baden-Württembergs

PV magazine, 3/2011

"A solar philanthropist"
Deutsche Solarfirmen helfen bei Aufbau der Energieversorgung in Haiti.

Photovoltaik, 3/2011

"Netze knüpfen, Informationen tauschen"
Intersolar, PVSEC, OTTI-Symposium, Forum Solarpraxis - auch in diesem Jahr werben hochkarätige Solar-Konferenzen um Teilnehmer. Doch die Veranstaltungen richten sich an unterschiedliche Zielgruppen.

Erneuerbare Energien, 3/2011

"Kommunen halten Kurs"
Die Stadtwerke halten trotz Verlängerung der AKW-Laufzeiten an ihren Erneuerbare-Energien-Ausbauplänen fest.

Süddeutsche Zeitung, 19. Februar 2011

"'Gut für Klima und Konto"
Eine neue Initiative führt Spezialisten für energieeffizientes Bauen zusammen.

Financial Times Deutschland, 18. Februar 2011

"Hoffen auf Rückenwind"
Die Ziele der Bundesregierung für den Ausbau der Offshore-Windenergie drohen zu scheitern. Denn die Windbranche tut sich schwer, Kreditgeber zu finden.

LUX - Das Energie-Supplement zur Süddeutschen Zeitung, 1/2011

"Lange Leitungen"
Mit dem Ausbau der Erneuerbaren Energien müssen auch die Übertragungsnetze modernisiert werden. In den betroffenen Regionen stößt dies jedoch auf Widerstand.

Photovoltaik, 2/2011

"Altersvorsorge gesucht"
Die Photovoltaikbranche will ein System für das Modulrecycling aufbauen. Doch dessen Finanzierung ist noch nicht geklärt.

PV magazine, 2/2011

"A German-Chinese fight over a Japanese patent"
Solarworld wirft zwei chinesischen Modulherstellern vor, sich durch die Verletzung eines Patents unrechtmäßig Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.

Erneuerbare Energien, 2/2011

"Neue Energie für Ostafrika"
Die Regierungen einiger ostafrikanischer Staaten haben die Bedingungen für Investitionen in Erneuerbare Energien verbessert. Damit wird die Region interessant für den Bau großer Wind- und Solarparks.

Süddeutsche Zeitung, 13. Januar 2011

"'Der Solar-Entwicklungshelfer"
Biohaus-Gründer Willi Ernst hat sein Unternehmen verkauft. Mit dem Erlös hat Ernst eine Stiftung gegründet, die in Haiti Handwerker ausbildet.

Süddeutsche Zeitung, 12. Januar 2011

"'Heizen per Kühlschrank"
Der Energiebedarf von Neubauten ist in den letzten Jahren deutlich gesunken. Doch der weitaus stärkere Hebel für mehr Klimaschutz ist die Sanierung des Gebäudebestands.

Photovoltaik, 1/2011

"Trommeln für's Geschäft"
Der verschärfte Wettbewerb zwingt Solarinstallateure und -planer, stärker in Werbung und Öffentlichkeitsarbeit zu investieren.

 

2010

 

Süddeutsche Zeitung, 18. Dezember 2010

"'Turbobäume für den Heizkessel"
Energieversorger und Pellethersteller wollen mit schnell wachsenden Kurzumtriebsplantagen ihren steigenden Bedarf an Biomasse decken.

Süddeutsche Zeitung, 10. Dezember 2010

"Neue Rechnung"
Smart-Meter-Geräte machen den Stromverbrauch transparent. Das soll helfen, Energie zu sparen. Doch die Stromkunden fühlen sich schlecht informiert.

LUX - Das Energie-Supplement zur Süddeutschen Zeitung, 6/2010

"Einst Energieschleuder, jetzt Sparwunder"
Drei Beispiele für die energetische Modernisierung von Mehrparteienhäusern bei nur geringfügiger Erhöhung der Warmmiete

"Energiekosten runter"
Serviceartikel: Wie kann ich im Haushalt Energie sparen?

"Geld für's Sparen"
Serviceartikel: Welche Zuschüsse und Kredite erhalte ich für die energetische Modernisierung von Wohngebäuden?

Süddeutsche Zeitung, 2. Dezember 2010

"Flecken auf der weißen Weste"
Spätestens seit Beginn der Cadmiumdebatte kämpft die Solarbranche um ihr grünes Image. Die Unternehmen wollen den Kritikern unter anderem mit dem Aufbau von Recyclingsystemen den Wind aus den Segeln nehmen.

Photovoltaik, 12/2010

"Jobbörse am Wirtshaustisch"
Photovoltaikplaner und -installateure verlassen sich immer noch auf die Mundpropaganda als wichtigstes Recruitinginstrument - aus gutem Grund.

Erneuerbare Energien, 12/2010

"Erderwärmung für Zyniker"
Rezension des Romans "Solar" von Ian McEwan

Süddeutsche Zeitung, 13. November 2010

"Notstand im Meiler"
Weil die Belegschaften überaltert sind, stellt die deutsche Atomindustrie zahlreiche neue Mitarbeiter ein. Zudem investiert die Branche in die Hochschulausbildung.

"Tiefe Einsichten"
Bislang haben Bohringenieure vor allem in der Öl- und Gasförderung Jobs gefunden. Mit der Geothermie entsteht für sie ein neues Berufsfeld in den Erneuerbaren Energien.

"Zwischen Mais und Mist"
Die Bioenergiebranche zählt die meisten Beschäftigten innerhalb der Erneuerbaren Energien. Den Betrieben fällt es immer schwerer, Fachkräfte zu finden.

Süddeutsche Zeitung, 11. November 2010

"Strom vom Himmel"
Lichttechnik-Forscher sind überzeugt, dass die Straßenbeleuchtung der Zukunft eine LED-Beleuchtung sein wird.

Erneuerbare Energien, 9/2010

"Steckdose statt Zapfsäule"
Der VDE prognostiziert eine Millionen Elektroautos bis 2020 - ganz ohne den Aufbau öffentlicher Ladestationen. Kritiker befürchten, dass deutsche Autobauer die Elektromobilität verschlafen.

Süddeutsche Zeitung, 9. Oktober 2010

"Auf eigene Faust"
Immer mehr Ingenieure machen sich selbstständig. Doch nicht jeder hat das Zeug zum Freiberufler.

LUX - Das Energie-Supplement zur Süddeutschen Zeitung, 5/2010

"Partner voller Energie"
Russland und China wollen in Energieeffizienz investieren. Nachholbedarf besteht zum Beispiel bei der Modernisierung der Netze.

"Keine neuen Kraftwerke für Elektroautos"
Interview mit Ludwig Karg, der die Begleitforschung zu den "E-Energy"-Projekten des Bundeswirtschaftsministeriums leitet

"Kelvin und Co"
Serviceartikel: Wie finde ich die richtige Glühbirne?

Süddeutsche Zeitung, 29. September 2010

"Eine breite Brücke"
Gaskraftwerke können kurzfristig einspringen, wenn Windräder und Solaranlagen nicht genug Strom erzeugen.

"Der bessere Werkstoff"
Interview mit Holger Giebel, Chef von Timbertower, zum Einsatz von Holz beim Bau von Windenergietürmen.

"Alleskönner auf dem Dach"
Strom und Wärme aus einem Modul - auf dem Papier eine bestechende Idee. Doch in der Praxis überzeugt dieses Konzept nicht immer.

Photovoltaik, 09/2010

"PS unter PV"
Solarcarports bieten Autos Schutz - und PV-Modulen Dachfläche. Solche Systeme sind besonders für Großparkplätze interessant.

"Schwarz statt blau"
Dünnschicht-Photovoltaik ist meist ästhetisch ansprechender als die kristalline Variante. Hausbesitzer müssen für diesen optischen Vorteil allerdings einen geringeren Stromertrag in Kauf nehmen.

"Ein Solar-Millionär geht stiften"
Biohaus-Chef Willi Ernst hat sein Unternehmen an Centrosolar verkauft. Mit dem Erlös hat Ernst eine Stiftung gegründet. Deren erstes Projekt ist der Aufbau eines Solar-Schulungszentrums in Haiti.

LUX - Das Energie-Supplement zur Süddeutschen Zeitung, 4/2010

"Heizen für Könner"
Die richtige Heiztechnologie spart Geld - und CO2-Emissionen

"Mit der Sonne waschen"
Mit der Neuregelung der Vergütung für Solarenergie wird es attraktiv, seinen Sonnenstrom selbst zu verbrauchen.

Greenhome, 4/2010

"Ganz helle"
Die Glühbirne steht vor dem Aus. Höchste Zeit, über grüne Alternativen nachzudenken.

Spiegel Online, 12. August 2010

"Aus dem Mist kommt die Kraft"
Mehr und mehr Abfallentsorger vergären Ökomüll zu Biogas und machen daraus in Blockheizkraftwerken Strom und Wärme.

Süddeutsche Zeitung, 11. August 2010

"Wohnturm mit Wintergärten"
Die bayerische Regierung fördert energieeffiziente Modellprojekte im Wohnungsbau.

"Schrittmacher im Wohnungsbau"
Interview mit der Leiterin des Programms "Energieeffizienter Wohnungsbau".

Spiegel Online, 5. August 2010

"Seeschlacht um den Schwarzwaldspeicher"
Im Schwarzwald soll Deutschlands größtes Pumpspeicher-Kraftwerk entstehen. Kritiker fürchten, dass die Anlage vor allem der Atomindustrie nutzt.

Süddeutsche Zeitung, 24. Juli 2010

"Runter vom Acker"
Die EEG-Vergütung für Solarparks auf Ackerflächen wurde gestrichen. Anwohner freuen sich, Landwirte protestieren.

Süddeutsche Zeitung, 9. Juli 2010

"Noch nicht wirtschaftlich"
Wohin im Sommer mit der Wärme von Mini-Blockheizkraftwerken? Die Koppelung mit einer Kältemaschine lohnt nur selten.

upgrade, 2/2010 (Wissenschaftsmagazin aus Österreich)

"Grüne Energie als Wirtschaftsmotor"
Interview mit Prof. Claudia Kemfert (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) zu den Kosten des Klimawandels.

"Eine CO2-Steuer ist das wirksamste Instrument"
Interview mit Prof. Nebojsa Nakicenovic (Weltklimarat IPCC) zu Instrumenten für den Klimaschutz.

Süddeutsche Zeitung, 26. Juni 2010

"Heiß auf Strom"
Wer solarthermische Kraftwerke bauen will, braucht neben fachlichem Know-how auch interkulturelle Kompetenz.

"Studienplatz an der Sonne"
Das Angebot an Studiengängen für Solarenergie ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen.

Erneuerbare Energien, 7/2010

"Hausmacherstrom für den Kühlschrank"
Messebericht zur Intersolar: Neue Produkte für den Eigenverbrauch

VDI-Nachrichten, 18. Juni 2010

"Wir können noch grüner werden"
Interview mit Shawn Qu, CEO von Canadian Solar, zur Umweltbilanz der Photovoltaikindustrie

Financial Times Deutschland, 9. Juni 2010

"Kraftwerk Mensch"
"Energy Harvesting"-Geräte 'ernten' aus Druck, Abwärme und Vibrationen Energie. Die Technologie wird vor allem zur Anlagenüberwachung und Gebäudeautomatisierung eingesetzt.

Süddeutsche Zeitung, 8. Juni 2010

"Geld vom Dach"
Auch nach der Kürzung der Einspeisevergütung lohnt sich die Investition in Photovoltaikanlagen.

LUX - Das Energie-Supplement zur Süddeutschen Zeitung, 3/2010

"Energie mit Intelligenz"
Das Energienetz der Zukunft bringt Erzeugung, Transport, Speicherung und Verbrauch von Strom in die Balance.

"Ein Drittel der CO2-Emissionen lässt sich vermeiden"
Streitgespräch zwischen Prof. Werner Schenk (Hochschule München) und Werner Rolles (Zentralverband Kälte Klima Wärmepumpen) über die Wirtschaftlichkeit und Ökobilanz von Wärmepumpen.

VDI-Nachrichten, 28. Mai 2010

"Strom aus Kunststoff"
Noch sind organische Solarzellen sehr teuer. Doch die Technologie hat großes Potenzial.

Erneuerbare Energien, 6/2010

"Wir können beides"
Hybridmodule verbinden Solarthermie und Photovoltaik. Experten streiten, ob dieses Konzept sinnvoll ist.

Süddeutsche Zeitung, 14. Mai 2010

"Heizen nach dem Kühlschrank-Prinzip"
Zwei Hausbesitzer schildern ihre Erfahrungen mit Wärmepumpen.

"Auf lange Sicht von Vorteil"
Interview mit einem Energieberater zu Wirtschaftlichkeit und Ökobilanz von Wärmepumpen

Süddeutsche Zeitung, 30. April 2010

"Grün macht Arbeit"
Die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften ist besonders in der Offshore-Windbranche groß.

Greenhome, 2/2010

"Wind ernten im eigenen Garten"
Worauf müssen Hausbesitzer achten, wenn sie eine Kleinwindanlage installieren wollen?

PV magazine, 4/2010

"Cadmium telluride for everyone"
Roth&Rau könnte mit seiner CdTe-Anlage den Dünnschicht-Markt in Bewegung bringen.

Financial Times Deutschland, 21. April 2010

"VW-Motor im Keller"
Mini-Blockheizkraftwerken produzieren umweltfreundlich Strom und Wärme. Doch die Investitionskosten sind hoch.

Süddeutsche Zeitung, 15. April 2010

"Spiegel für die Sonne"
Solarthermie-Kraftwerke sollen zu einer tragenden Säule der Stromversorgung werden.

Spiegel Online, 14. April 2010

"Angriff auf die Energie-Giganten"
Mehr und mehr Kommunen wollen den großen Energieversorgern die Strom- und Gasnetze aus der Hand nehmen.

"Hormonkur für Windparks"
Das Repowering soll die Windleistung massiv steigern. Doch vor Ort stoßen die Projekte auf Widerstand.

LUX - Das Energie-Supplement zur Süddeutschen Zeitung, 2/2010

"Retten Ingenieure die Welt?"
Energietrends auf der Hannover Messe

"Grünes Fossil"
Verglichen mit anderen fossilen Energieträgern ist die Umweltbilanz von Erdgas gut.

Sonne Wind & Wärme, 05/2010

"Solarthermie & Wärmepumpe - ein Traumpaar?"
Wann lohnt es sich, Solarthermie und Wärmepumpen miteinander zu koppeln?

Photovoltaik, 04/2010

"Bauern unter Druck"
Unter den Landwirten wächst der Protest gegen das Streichen der EEG-Vergütung für Solarparks auf Ackerflächen.

LUX - Das Energie-Supplement zur Süddeutschen Zeitung, 1/2010

"Öko-Energie vom Acker"
Reportage: In Schwandorf wird Biogas für das Erdgasnetz produziert.

"Strom aus der Sonne - So funktioniert's"
Infografik zur Funktionsweis einer Photovoltaikanlage

"Solarenergie in Zahlen"
Kurioses und Wissenswertes rund um die Solarenergie

Süddeutsche Zeitung, 19. Februar 2010

"Gut gefüllte Auftragsbücher"
Trotz gekürzter EEG-Vergütung kann sich eine Photovoltaikanlage auch in Zukunft rechnen.

"Sonnenkraftwerk aus Glas"
PV-Module zur Gebäudeintegration erlauben architektonisch anspruchsvolle Installationen.

"Bauwerke als Stromlieferanten"
Interview mit Prof. Hullmann (Uni Hannover) zu gebäudeintegrierter Photovoltaik

VDI-Nachrichten, 19. Februar 2010

"GE eröffnet Kompetenzzentrum"
General Electric eröffnet in München neue Forschungseinrichtung für Stromrichtertechnik

Süddeutsche Zeitung, 3. Februar 2010

"Energie aus der Tonne"
Mehr und mehr kommunale Entsorger vergären organischen Abfall zu Biogas.

Photovoltaik, 02/2010

"Rundum sorglos per Internet"
Monitoringsysteme für Photoltaikmodule erlauben eine bequeme Fernüberwachung der Anlagen.

"Aufruhr im Solarparadies"
Reportage: In Niederbayern wächst der Widerstand gegen neue Freiflächenanlagen.

Spiegel Online, 4. Januar 2010

"Mein Haus, mein Auto, mein Windrad"
Hohe Hürden bei der Genehmigung und eine niedrige Vergütung verhindern, dass Kleinwindanlagen aus ihrer Nische kommen.

Photovoltaik, 01/2010

"Gerüstet für den Paradigmenwechsel"
Bericht von der 2nd EPIA International Thin Film Conference

"Rohstoff des 21. Jahrhunderts"
Rezension von "Eine solare Welt", Frank Asbeck

 

2009

 

LUX - Das Energie-Supplement zur Süddeutschen Zeitung, 2/2009

"Alte Häuser, neu verpackt"
Reportage über die energetische Sanierung historischer Bauten

"Nebenberuf: Windmüller"
Überblicksartikel: Trends in der Windenergie

Süddeutsche Zeitung, 3. Dezember 2009

"Wärme aus dem Wald"
Reportage zum Aufbau eines Fernwärmenetzes im ländlichen Raum

Sonne Wind & Wärme, 18/2009

"Trocken oder Nass?"
Überblicksartikel zu den spezifischen Vor- und Nachteilen der Nass- und Trockenvergärung

Süddeutsche Zeitung, 20. November 2009

"Fiskus fördert 'grüne' Häuser"
Überblicksartikel zur staatlichen Förderung der energetischen Modernisierung

"Gesamtkonzept statt Einzelmaßnahmen"
Interview zur energetischen Modernisierung von Wohngebäuden

Zeitung für kommunale Wirtschaft 11/2009

"Erfolgreich auf dem Holzweg"
Fachartikel zum Einsatz von Holz in der kommunalen Wärmeversorgung

Süddeutsche Zeitung, 30. Oktober 2009

"Kraftwerk im Keller"
Überblicksartikel zu neuen ressourcenschonenden Heizungstechnologien

VDI-Nachrichten, 30. Oktober 2009

"Bioenergie auf dem Vormarsch"
Artikel zum Arbeitsmarkt Bioenergie

Spiegel Online, 28. Oktober 2009

"Wirbel um vermeintliche Wunder-Solarzelle"
Artikel zur Solarforschung fernab des Wissenschaftsbetriebs

PV magazine, 10/2009

"Electric cars on the move"
Fachartikel zu Neuentwicklungen bei Elektroautos

Photovoltaik, 10/2009

"Auf der Sonnenbahn"
Glosse zur großflächigen Bedachung von Autobahnen mit PV-Modulen

"Wo einst die Asche rieselte"
Rezension des "Bitterfelder Bogen" von Monika Maron

PV magazine, 09/2009

"Solar street lamps"
Fachartikel zur netzfernen Beleuchtung mit LED-Solarlampen

VDI-Nachrichten, 18. September 2009

"Windräder für den Hausgebrauch"
Fachartikel zu Kleinwindanlagen

Financial Times Deutschland, 26. August 2009

"Kampf ums Altpapier"
Fachartikel zur Lage auf dem Altpapiermarkt

"Strom und Wärme aus einem Kraftwerk"
Fachartikel zu den aktuellen KWK-Strategien der Stadtwerke

Photovoltaik, 09/2009

"Licht ohne Netz"
Reportage zum Einsatz von Photovoltaik bei der Straßenbeleuchtung

Süddeutsche Zeitung, 17. Juli 2009

"Kluge Kompromisse"
Reportage und Interview zum Konflikt Solar vs. Denkmalschutz

Energie & Management, 13/2009

"Sonnenturbo vor Kavalierstart?"
Fachartikel zur Integration von Solarzellen in Autokarosserien

VDI-Nachrichten, 10. Juli 2009

"Raus aus dem Hörsaal - rein in den Windpark"
Fachartikel zum Arbeitsmarkt Windenergie

Süddeutsche Zeitung, 4. Juli 2009

"Hoffen auf sonnige Zeiten"
Fachartikel zum Solar-Arbeitsmarkt

Zeitung für kommunale Wirtschaft, 7/2009

"Kartoffelschalen zu Ökostrom"
Fachartikel zur Biogasproduktion mittels Trockenfermentation

Photovoltaik, 4/2009

"Elektroautos kommen in Fahrt"
Fachartikel zu den Elektromobilitäts-Strategien der Autohersteller

Financial Times Deutschland, 10. Februar 2009

"Versorger forsten auf"
Fachartikel zum Einsatz von Holz aus Kurzumtriebsplantagen in Holzheizkraftwerken und Pelletkesseln

Landwirtschaftliches Wochenblatt, 6/2009

"Holz verdrängt Kohle"
Fachartikel zur Erneuerbare-Energien-Strategie der Stadtwerke Bielefeld

Photovoltaik, 1/2009

"Regenerative Ferienquartiere"
Fachartikel zum Einsatz erneuerbarer Energien auf Hausbooten

Spiegel Online, 29. Dezember 2008

"Alles im grünen Bereich"
Reportage zum Arbeitsmarkt Erneuerbare Energien